Hallenordnung

1. Haftung

1.1. Der Cottbus Wheel e.V. übernimmt keinerlei Haftung bei Verletzungen und Schäden der Mitglieder bzw. Dritter. Die Nutzung der Rampen geschieht auf eigene Gefahr. Es wird dringend das Tragen von Schutzkleidung (Schützer, Helm usw.) empfohlen, da diese die Schwere der Verletzungen bei Stürzen oder sonstigen Unfällen teilweise mindern können.

1.2. Jedes Mitglied ist für seine Ausrüstung (z.B. Inline Skates, Skateboards, Kleidung, Wertsachen, Rucksäcke usw.) selbst verantwortlich. Der Cottbus Wheel e.V. übernimmt keine Obhuts- oder Aufsichtspflicht. Jeder hat auf seine mitgebrachten Sachen selbst zu achten.

2. Verhalten in der Halle

2.1. Beschädigen oder Zerstören von Rampen und Einrichtungsgegenstände ist verboten.

2.2. Beschmieren, Besprühen, Tacken der Innen- und Außenwände sowie aller in der Halle befindlichen Gegenstände ist untersagt.

2.3. Verstöße in 2.1. und 2.2. führen zur Anzeige bei der Polizei. Der Verein stellt Strafantrag und fordert Schadensersatz gegenüber dem Verursacher. Zusätzlich werden 500,- € Bearbeitungsgebühr erhoben.

2.4. Diebstahl von Vereinseigentum führt ebenfalls zur Anzeige.

3. Rauchen

3.1. In allen Teilen der Skatehalle Lausitz gilt absolutes Rauchverbot.

3.2. Diese Entscheidung beruht auf dem Brandenburgischen Nichtrauchendenschutzgesetz (BbgNiRSchG). Die Skatehalle des Vereins zählt laut §2 (1) sowohl zu einer Sporteinrichtung als auch zu einer Erziehungs- und Bildungseinrichtung. Verstöße gelten als Ordnungswidrigkeit und können mit bis 1000,-€ Geldstrafe geahndet werden.

3.3. Darüber hinaus werden Verstöße mit einem Hallenverbot geahndet.

4. Keine Drogen

4.1. Das konsumieren von Drogen in der Halle und im Umfeld der Halle ist verboten führt zum Hallenverweis.

4.2. Das Mitbringen von Drogen und Zubehör (Bong, Blubba usw.) ist verboten und führt zum Hallenverweis.

5. Hygiene

5.1. Verunreinigung der Halle durch Spucken, besonders auf den Hallenboden und den Rampen, ist untersagt.

5.2. Die Notdurft ist in den Toiletten zu verrichten.

6. Müllentsorgung

6.1. Mitgebrachter Müll, wie Flaschen, Papier und sonstige Abfälle sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen.

7. Essen

7.1. Mitgebrachte Speisen und Getränke sind in der Aufenthaltsbereich zu konsumieren.

8. Rampen verstellen

8.1. Das Umbauen oder Verschieben von Rampen ist nur nach Absprache mit der Aufsichtsperson, Vorstandsmitgliedern oder des Hallenwarts erlaubt.